© 2017 Florian Swyter.

ÜBER MICH

DARMSTADT
1969

Geboren bin ich am 23. September 1969 in Darmstadt. Dort bin ich aufgewachsen, zur Schule gegangen und habe meine Lehre zum Bankkaufmann gemacht.

Meine Eltern waren zugereiste Darmstädter; meine Mutter kam aus dem Rheinland und mein Vater aus Berlin.

Schon als Kind konnten meine beiden jüngeren Brüder und ich politischen Themen nicht ausweichen: Meine Eltern waren beide in der FDP sehr aktiv, mein Vater lange Jahre als Stadtrat. Zuhause haben wir immer sehr viel über Politik gesprochen.

FDP

Anfang 1989 habe ich beschlossen, über Politik nicht nur zu reden, sondern auch mit zu machen und bin bei den Jungen Liberalen (JuLis) und etwas später auch in die FDP eingetreten.

In dieser Zeit habe ich meine Interessen für Geschichte, Wirtschaft und Reisen voll ausgelebt. Schon als Schüler und später als Student bin ich viel gereist, beispielsweise nach Russland, in den Nahen Osten, Griechenland und China. Das Geld für diese Fernreisen habe ich mit diversen Jobs als Bankkaufmann, Kellner und später in einer Personalberatung verdient.

1989
FRANKFURT AM MAIN
 FRANKFURT AN DER ODER 

In Frankfurt am Main habe ich dann Jura studiert. Das Referendariat habe ich im anderen Frankfurt, dem an der Oder, gemacht und bin 1998 nach Berlin Prenzlauer Berg gezogen.

1998

In Berlin wollte ich eigentlich nur für das zweijährige Referendariat bleiben – am Ende hat mich diese Stadt nicht mehr losgelassen und ist seitdem meine Heimat. Ich bin also - wenn man so will - zu den Wurzeln meiner Familie väterlicherseits zurückgekehrt.

2005

Seit 2005 bin ich Referent bei der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeber-verbände (BDA). In der Abteilung Soziale Sicherung befasse ich mich mit Rentenpolitik, betrieb-licher Altersvorsorge und Tarifrecht. Neben der Beratung von Mitglieds-verbänden und Unternehmen vertrete ich branchen-übergreifend die Interessen der Wirtschaft gegenüber der Politik.

2015

Seit 2015 bin ich im Bezirksvorstand der FDP Pankow und im Landessatzungsausschuss. Zudem bin ich kooptiertes Mitglied im Ortsvorstand der FDP Weißensee.

BERLIN

Nach meinem Examen war ich zuerst in einer Personalberatung tätig und habe mich dann in diesem Bereich zusammen mit Freunden selbstständig gemacht. Unser Start Up ereilte das Schicksal vieler Neugründungen - nach der ersten Finanzierungsrunde folgte die Liquidation. Anschließend war ich in einem Versicherungskonzern angestellt.

FDP PRENZLAUER BERG

In Berlin blieb meine Leidenschaft für Politik und die FDP erhalten. Daher bin ich auch immer ehrenamtlich aktiv und habe diverse Parteiämter übernommen. Am längsten war ich Schatzmeister meines damaligen Ortsverbandes Prenzlauer Berg. 

FDP PANKOW

Im September 2015 habe ich mich dazu entschlossen, für das Berliner Landesparlament zu kandidieren. Zu diesem Zeitpunkt und auch noch Anfang 2016 war der Wiedereinzug der Freien Demokraten in das Abgeordnetenhaus von Berlin nicht sicher.

Durch einen intensiven und engagierten Wahlkampf im Bezirk und in ganz Berlin haben wir das als FDP geschafft. 

2016

Am 18. September 2016 wählten die Berlinerinnen und Berliner die FDP zurück ins Abgeordnetenhaus. Dort bin ich der einzige Pankower FDP-Abgeordnete. 

ABGEORDNETENHAUS VON BERLIN

Im AGH bin ich Sprecher für Wirtschaft, Arbeit, Verwaltungs-reform und Tourismus. Mit 12 Abgeordneten von insgesamt 160 sind wir zwar zahlenmäßig die kleinste Fraktion im AGH, aber dennoch sehr schlagkräftig.

Privat lebe ich mit meiner Familie in Berlin Weißensee. Meine Familie - das sind meine Frau Birgit, gebürtige Berlinerin aus Prenzlauer Berg, und meine beiden Kinder (geboren 2006 und 2009), ebenfalls echte Berliner.

Neben meiner Leidenschaft für Politik lese ich gerne (vor allem Zeitungen, Sachbücher und Biografien, manchmal Romane), verreise (kinderbedingt derzeit nicht ganz so weit) und treibe gelegentlich Sport (meine Betonung liegt hier auf „gelegentlich“).